Newsletter    (April 2014)

Raimund Nolte - zur Homepage

Raimund Nolte in Oper und Konzert

Sehr geehrte Damen und Herren,

in den letzten Jahren hat die künstlerische Entwicklung des Bass-Baritons Raimund Nolte eine rasante Fahrt aufgenommen, und wir möchten Sie deshalb gerne zwei Mal im Jahr über die Engagements und Projekte des Sängers informieren.

Falls Sie an den Informationen über Raimund Nolte nicht interessiert sind, bitten wir um eine kurze Mail. Wir werden Ihre Mailadresse dann aus diesem Verteiler löschen.

Was sich nicht in unserem Newsletter findet, lesen Sie hier: www.raimund-nolte.de

Raimund Nolte - Fotos

In der Wiederaufnahme der aufsehenerregenden Inszenierung von Tristan und Isolde von Peter Sellars an der Opera National de Paris komplettiert Raimund Nolte als Melot eine prominente Sängerriege. Ab 8. April 2014 ist der Bass-Bariton der verräterische Part in Wagners großem Bühnenwerk unter der Leitung von Philippe Jordan. Damit übernimmt Nolte, der am Opernhaus Halle bereits in Aufführungen der Wagner-Opern “Rheingold” sowie “Die Meistersinger” mitwirkte, an der Opéra national du Rhin in Strasbourg und der Hamburger Staatsoper in der vergangenen Spielzeit als Biterolf zu erleben war, seine erste Rolle in “Tristan und Isolde”.

Am 1. Juni findet zum letzten Mal Carl Rihas legendäre »Tosca«-Inszenierung von 1976 in der Staatsoper im Schiller Theater Berlin statt. Raimund Nolte ist als Sagrestano zu hören. Mit dieser Saison verabschiedet sich die Inszenierung dann von der Berliner Bühne.

Auf der Konzertbühne huldigt Raimund Nolte dem Jubilar C.Ph.E.Bach. In der Historischen Stadthalle Wuppertal ist Nolte am 15.6. in dessen Oratorium „Auferstehung un Himmelfahrt Jesu“ zu hören. Es spielt das Sinfonieorchester Wuppertal unter der Leitung von Jos van Feldhoven. Im Gewandhaus Leipzig gestaltet Raimund Nolte am 21.6. gemeinsam mit der Merseburger Hofmusik und dem Collegium Vocale Leipzig ein Geburtstagskonzert für C.Ph.E.Bach.

Die Bayreuther Konzertreihe „Wagner für Kinder“ erfreut sich größter Beliebtheit sowohl beim Publikum als auch bei den Mitwirkenden. Nach seinem Auftritt als Kothner in den Meistersingern im Jahr 2012 kehrt Raimund Nolte im Juli 2014 nach Bayreuth zurück und wird als König Heinrich bei der Lohengrin-Aufführung für Kinder mitwirken.

Soeben bei Oehms erschienen und sehr empfehlenswert ist die CD „ Iphigenia in Aulis“ - Richard Wagners Bearbeitung der Oper von Christoph Willibald Gluck mit dem Chorus Musicus Köln und Das Neue Orchester unter der Leitung von Christoph Spering. Raimund Nolte ist hier in der Rolle des Kalchas zu hören.

Vielleicht haben Sie die Gelegenheit, den Sänger in einer der Produktionen live zu hören. Gerne schicken wir Ihnen auf Anfrage alle Termine zu. Ansonsten verweisen wir auf die o.a. Webseite, auf der Sie natürlich Audios, Fotos und Informationen über weitere Konzerte finden.

Mit freundlichen Grüßen,

Christina Hartmann

--
get2gether
Musik-PR und Kommunikation
www.get2gether-pr.de

Fenster schließen